Das Leben lebt Dich

Rückkehr

der sturm hat sich langsam gelöst, ordnung kehrt zurück und dennoch ist es nicht wie bisher, und das muss es auch nicht. viel mehr stehe ich an diesem lebensabschnitt und beginne wieder mich in das volle vertrauen des lebens zu stürzen. ich erkenne wieder einmal wie wichtig es ist das vertrauen dem leben zu schenken. da waren wieder diese momente gewesen in denen ich versuchte mein leben kontrollieren zu wollen und mit aller mir zu verfügung stehenden kraft konnte ich dennoch nicht erreichen was ich durch die kontrolle mir erhofft hatte. heute erkenne ich das dies gut ist, das die gesetzmässigkeit eine andere ist als die die ich glaubte, an die mein verstand sich verzweifelt klammerte und hoffnungslos nach aufmerksamkeit rang.

ich komme zurück aus meiner langen abwesenheit zurück in ein anwesendes leben. einem leben welches den blick nach innen richtet, dem herzen folgt, der tief empfundenen dankbarkeit gegenüber dem leben spürt. ja empathie kann ich für diese letzten bewegenden tage und wochen empfinden. empathisch mit den anteilen von sich umzugehen, die der verstand gerne am liebsten beurteilen wollen würde. empathie wirkt wie ein pflaster auf einer offnen wunde. es legt sich schützend über die wunde,und wirkt sanft auf beinahe unbemerkterweise. empathie ist der weg zur selbstheilung, zum inneren frieden mit sich und seiner umwelt.

7.8.14 12:57

Letzte Einträge: einfachheit, wechselnde ansichten, der kleine sturm, an-und abwesenheit, heim kommen

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen